0 Gedanken zu “Images tagged "wetter-wolken"

  • Avatar
    Nicole Mauch

    Hallo, ich bräuchte bitte 3 x das gerade Saugrohr ohne Elektroanschluß als Ersatzteil für meinen Rainbow E1 Series, gerne auch gebraucht. Hätten sie da was passendes für mich. Freue mich sehr auf positive Antwort.
    Mfg
    Adresse entfernt

  • Avatar
    Jarinik

    toller Beitrag, mir gefallen die Bilder sehr gut, man kann sich alles gut anschauen. Danke dafür.

  • Avatar
    Detlef

    Ja mir gefällt der Name Rainbow auch sehr gut. Ich habe seit neusten einen Staubsauger mit Wasserfilter und bin sehr begeistert, die Luft wird viel besser gereinigt, als es ein gewöhnlicher Staubsauger tut.

  • Avatar
    Thomas

    ich kenne den Wasserstaubsauger nicht aber er sieht sehr interessant aus.
    Der Name Rainbow finde ich einfallsreich.

  • Avatar
    Hochzeit und mehr

    Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre. – Robert Bresson

  • Norbert Kittelberger
    Norbert Kittelberger

    Na Ja nach dem nun die Werte der Aktien (Twitter) nach unten zeigen ist das Gerücht wohl nur ein Strohfeuer gewesen, doch wer weis wo das noch hin führt.

    „Die große Ruhe vor dem Sturm“

  • Avatar
    kowa

    Nicht jede Software ist voller Sicherheitslücken! Wenn man eine Webseite erstellt, braucht man vor allem eine gute Suite, welche responsive Design aktiv umsetzt.
    Ich kenne dies von Typo3 Webdesign und anderen CMS´s und habe dies bereits verwendet. Mit CMS´s kann man einfach eine Webseite mit responsive Webdesign erstellen.

  • Avatar
    sarin

    FTP Manager Lite ist eine bessere Freeware FTP-und SFTP-Client-Software. Die übersichtliche Oberfläche ist super einfach zu bedienen. Es wird Ihre Dateien überträgt schnell und effizient durchzuführen. Es ist einer der besten Freeware FTP-Clients, das auch die FXP.

  • Avatar
    NDTMED

    Hallo Herr Kittelberger,
    danke gut Ihnen hoffentlich ebenfalls auch gut.

    Es freut mich von Ihnen zu hören.

    Wir sollten bei Gelegenheit mal wieder telefonieren.

    Ich wünsche Ihnen noch einen schönen und erholsamen Feierabend.

  • Avatar
    NDTMED

    Danke für die Information, aber der Wandel in unserer schnelllebigen Zeit ist nicht aufzuhalten.

    Gruß

  • Avatar
    Norbert Kittelberger

    Samsung hat doch kein wirkliches Interesse an Blackberry. Der Chef von Samsungs – J.K. Shin will, wenn überhaupt, nur über eine Kooperation sprechen. Obwohl macht das denn überhaupt Sinn? Samsung entwickelt ein ebenfalls ähnliches System ( Security-Lösung Knox für den Unternehmensbereich) zur Sicherheit, wie auch Blackberry bereits es hat. Ist das nur ein Versuch an Kunden zu kommen. Es bleibt spannend!
    Blackberry kaufte letztes Jahr bereits den Düsseldorfer Security Hersteller „Secusmart“ und hat somit eine für Unternehmen bestens geeignete komplette Abhörschutzlösung, nicht nur für Unternehmen auch für Regierungen.
    Zum Beispiel ist diese Lösung in der deutschen Regierung bei relevanten Mobiltelefonaten bereits Bestandteil bzw. im Einsatz. Dank NSA oder?

    Die Zeit wird zeigen wo es hingeht. Denn auch die Luft für Samsung wird durch den Verfall der Preise bei Handy´s dünner und somit die Gewinnspanne kleiner!

  • Avatar
    formgeflecht

    Schön zu hören! 🙂 Weiß man auch mit welcher Verschlüsselung „ab Werk“ gearbeitet wird?

  • Avatar
    Norbert Kittelberger

    Ups – Sicherheitslücke in der FritzBox wird wieder im Fokus von Verbrechern!

    Die FritzBox 7390 / FritzBox 7270 etc. sind immer noch ein Sicherheitsproblem!

    Die Sicherheits-Updates vom Februar 2014 für die betroffenen Router wurden zwar meist ein gespielt, aber nun sind die Fritzboxen erneut über Sicherheitsmängel gehackt worden. Da es teilweise Anwender noch nicht geschafft haben das Update einzuspielen.

    Es heißt offiziell nur die die keinen Securtiy Update im Februar an der Box durch führten und das Passwort nicht geändert haben.

    Das betrifft also wieder den Fernzugriff-Port 443 plus Telefoniefunktion VoIP, Festnetz.

    Die Betrüger arbeiten eine bestehnede Liste ab und prüfen ob das Passwort noch das selbe ist und der Fritzbox Sec. Update nicht erfolgt ist.

    Wow, es gibt tatsächlich noch Menschen, die das nicht gemacht haben.
    Update und Passwort ändern.
    That´s it!

    Passwort

    hier gehts zum Test von Heise
    Router + Computer Test

  • Avatar
    Norbert Kittelberger

    Die wichtigsten SEO Ergebnisse in 2014: Content
    Zusammenfassend kann man sagen wer gutes Handwerkszeug hat arbeitet gut und wird belohnt.

    Content:
    Hochqualitativer, relevanter Content rankt im Durchschnitt besser.

    Höhere Anzahl an Wörtern im Text und dessen Anreicherung durch zusätzliche Medien wie Bilder oder Videos.

    Onpage-Technik:
    Eine gute technische Seiten-Performance ist Grundvoraussetzung für das Onpage-TechnikRanking.

    Dazu gehören unter anderem eine robuste Seiteninformationsarchitektur mit einer möglichst optimalen, ausgewogenen internen Linkstruktur, kurze Ladezeiten sowie in der Regel auch die Präsenz der Standard Meta-Tags.

    Backlinks:
    Sowohl die Quantität als auch die Qualität von Backlinks bleiben weiterhin wichtige Faktoren.

    Social Signals:
    Die Korrelationswerte bei Social Signals haben im Jahresvergleich leicht abgenommen.

    • Es bestehen Zusammenhänge zwischen Position und Click-Through-Rates, Bounce Rate sowie Time-on-Site.

    Das wars
    Danke

    Norbert Kittelberger Reutlingen

    NKiSolution – Ihr SEO Suchmaschinenoptimierer aus Reutlingen – Internetagentur Reutlingen

  • Avatar
    It´ler mit Herz

    Zusatz zum Artikel

    Um das ganze klarer darzustellen.
    Es handelt sich um den Patch KB2982791 der Microsoft die ganzen Probleme einbrachte. Dieser Patch sollte deinstalliert werden, damit der neue Sammel Patch MS14-045 alles korrigiert.

  • Avatar
    Intakt-Reisen

    Wie sieht es eigentlich aus mit dem Thema Datenschutz. Für Google haben die meisten (so auch wir) inzwischen einen entsprechenden Hinweis bzw. fordern zur Bestätigung des Cookies auf. Alexa macht ja ähnliche Sachen, wenn die Seiten getrackt werden. Müsste man da die Besucherinformation nicht erweitern?

    • Norbert Kittelberger
      Norbert Kittelberger

      Theoretisch Ja. Praktisch nein. Da es nur bedingt ein Tracking der Daten ist, wie es Google mit Analystics bzw. Piwik macht. Ansich ist mit dem Wort Cookies bereits alles gesagt. Daten sammeln und anayslieren der Informationen macht offiziell google und piwik, etracker etc.. Somit muss das definitiv möglich sein, das der User enscheidet, ob er das will! Hierzu gibt es extra scripts die es ermöglichen, das der Besucher Nein sagen kann. Das script muss nur eingebunden werden und dann ist das rechtlich vom feinsten!

      • Avatar
        Intakt-Reisen

        Vielen Dank für die Klarstellung. Wir haben auf der Startseite sowieso ein Cookie-opt-out ermöglicht. Das sollte dann ja eigentlich reichen.

  • Avatar
    John

    Hi! Someone in my Myspace group shared this website with us so I came to look it over. I’m definitely loving the information. I’m bookmarking and will be tweeting this to my followers! Great blog and terrific design and style.

  • Avatar
    erik from southafrica

    Your weblog is 1 of a kind, i really like the way you organize the topics.

  • Avatar
    It´ler mit Herz

    Was kann zukünftig helfen?

    Um festzustellen, ob sich in einer SSL-verschlüsselten Datei Schadsoftware verbirgt, kann das aktuelle Security-Policy-Enforcement vieler Unternehmen nicht leisten.

    Dazu bedarf es einer modernen „Advanced Threat Protection“ (ATP).

    Eine solche SSL-Visibility-Lösung leitet dazu die entschlüsselten Daten zur Überprüfung an Sicherheitslösungen wie Malware-Prevention-Systeme beziehungsweise Next-Generation-Firewall-, Intrusion-Detection- oder Data-Loss-Prevention-Systeme weiter.

    Diese blockieren dann unerwünschten und schadhaften Datenverkehr. Sind die Inhalte hingegen in Ordnung, werden sie an die SSL-Appliance zurückgeleitet und dort erneut verschlüsselt und an den Empfänger übertragen.

    Bleibt die Frage:
    Wie es um die Vertraulichkeit und Integrität der betroffenen Daten bestellt ist, wenn sie zwar per SSL übertragen, auf dem Transportweg durch die ATP aber trotzdem ausgelesen werden können.

    Eine klare Antwort ist nicht da:
    Sicherheit ist nicht mehr nur ein technologisches Problem, das mit Technologie gelöst werden kann. Vielmehr sind es menschliche Überlegungen, die zu einer strategischen Antwort führen müssen. Bevor Unternehmen in Technologie oder Personal investieren, sollten diese ihre Rechts- und Personalabteilungen sowie ihre Mitarbeiter ins Boot holen, um zu verstehen, was auf dem Spiel steht und was man für die Sicherheit im Unternehmen tun kann. Nur dann kann eine Strategie für verschlüsselten Datenverkehr definiert werden. Danach sollten Unternehmen technologische Lösungen finden, die es ermöglichen, ihre eigene Sicherheitsstrategie zu nutzen und gleichzeitig ihre Leistungsfähigkeit beizubehalten.

  • Avatar
    John

    Hi, Neat post. There’s a problem with your website in internet explorer, would test this IE still is the market leader and a good portion of people will miss your great writing due to this problem.

  • Avatar
    Flo

    das ist eine große Zahl whow. Wenn man bedenkt das ca. 40 % auf dem asiatischen Kontinent entwickelt, produziert und auch geliefert werden. Was macht da dann die USA zukünftig? Motorola ist nicht mehr Google nun ebenfalls bei Lenovo (China)…

  • Avatar
    fritzbox

    Hallo eine kleine Anmerkung zu Fritzboxen

    kleiner Tipp
    Den Internetzugriff auf die FRITZ!Box über HTTPS Port 443 abzuschalten.

    Für das Web ist der Port 80 relevant.
    Und immer mal Passwörter ändern, vor allem dann, wenn man alle Dienste der Box nutzt. Ist ja dann auch ein zentraler Bestandteil. Ihre Haustür steht ja auch nicht Tag und Nacht offen. Oder?

  • Kittelberger
    Kittelberger

    das solltet ihr unbedingt tun, denn über Flash kommt viel Schrott. Nur aufpassen es wird immer noch was anderes mit installiert, wenn man das nicht verneint. Lesen …
    Viel Spaß

  • Avatar
    Mirta

    Hi everyone, it’s my first go to see at this website, and post is in fact fruitful for me, keep up posting these content.

  • Avatar
    neXii

    Na dann hat man ja Spaß beim Kontrollieren… Bald ist wohl alles öffentlich, was jemals „privat“ war…

  • Norbert Kittelberger
    Norbert Kittelberger

    Blackberry bleibt eigenständig und wird veraussichtlich doch nicht verkauft.
    Fairfax hat voraussichtlich 1 Mrd. $ zur Verfügung gestellt.
    Das Geld in Höhe von 4.7 Mrd $ scheint für Fairfax nicht finanzierbar zu sein!

    Thorsten Heins, CEO von Blackberry, muss nach zwei Jahren gehen
    Wir er verantwortlich für das Ganze gemacht?

    AT&T hat allerdings Interesse gezeigt, ob hier was zusammen kommt, muss sich nun zeigen, da ja bereists viele Interessenten genannt wurden.
    Schau mer mal

  • Avatar
    Norbert Kittelberger

    Der Gewinn des Internetkonzerns Yahoo ist eingebrochen. Er dürfte mit 300 Millionen Dollar nur noch bei knapp einem Zehntel des Gewinns im Vorjahreszeitraum für das dritte Quartal, liegen. Damit wachsen die Zweifel an der von Fotoshooting zu Fotoshooting eilenden Konzernchefin Marissa Mayer (exGoogle).

    Ihre Schönheit ist kein aktivierbarer Bilanzposten. Vielleicht sollte sie doch die Gartenliege häufiger gegen den Schreibtisch tauschen.

    Heftig was das handelsblatt hier formuliert oder?

    Artikel komplett hier
    http://www.handelsblatt-shop.com/downloads/darf-die-chefin-das-p5383.html

  • Norbert Kittelberger
    Norbert Kittelberger

    Neuste Infos sagen, das der Finanzdienstleister draußen sei und ein Komplettverkauf in Frage kommen wird. Dafür sollen folgende Unternehmen verstärkt Interesse gezeigt haben – SAP, Google und Cisco sind interessiert.

    Interesse hatten bisher die Unternehmen Samsung, Intel und LG, ob diese allerdings ein Angebot gemacht haben, steht wie meist bei solchen großen Deals, in den Sternen.

    Was das Interesse der anderen schürt, sind die Patente und die Servernetzwerkstruktur (Rechenzentrum) und das spricht wieder für Cisco und Google so wie auch für SAP. Wir werden sehen was am Ende des Tages raus kommt. Ich halte sie aktuell.

    mfg
    N.Kittelberger

  • Avatar
    Norbert Kittelberger

    In bestimmten Situationen ist dieser Code besser, wenn es darum geht den 301 festzulegen

    RewriteEngine On
    Options +SymLinksIfOwnerMatch
    RewriteCond %{HTTP_HOST} ^domain.de
    RewriteRule (.*) http://www.domain.de/$1 [R=301,L]

    domain.de wird umgeschrieben zur eigenen Domain – is ja denk ich klar!
    gruß

  • Avatar
    brianjones71

    Oder einfach about:config im Browser öffnen und
    neuen boolean-Wert mit extensions.checkCompatibility.24.0 und false erstellen.

  • Avatar
    Norbert Kittelberger

    BlackBerry versucht nun erneut Land unter die Füsse zu bekommen.

    Das Unternehmen hat letzte Woche seine App für IOS und Android verkündet. Die Ankündigung des BlackBerry-Messenger-Service (BBM).
    Mit Hilfe dieser App, können auch nicht BlachBerry Besitzer auf die Tools von dem Unternehmen zugreifen. Der Start war ein wenig holbrig am Wochenende gestartet und wurde in der Zwischenzeit komplett gestoppt. Der weltweite Rollout dieser App, für das IPhone und die Android Smartphones, ist auf unbestimmte Zeit aufgeschoben worden. Laut Unternehmen soll eine Vorversion für den Rollout verwendet worden sein.

    Was soll man nun davon halten.

  • Avatar
    Dirk Lickschat

    Sicherlich sind es auch die passenden Produkte die heute noch „laufen“. Ansonsten finde ich es ziemlich richtig, wenn der Shopbetreiber passend an die Hand genommen wird. Alleine ist das heute fast nicht mehr zu stemmen! Und das gilt auch für einen Shop der z.B. regionalen Bezug hat.

  • Avatar
    Norbert Kittelberger

    Heute kommt die nächste Meldung, die den Mitarbeiter von Blackberry nicht schmecken wird.

    Rund 40% sollen entlassen werden. Das heißt 5500 weniger in 2012, und nun nochmals voraussichtlich über 5000 von noch 12700 Mitarbeiter.

    Liegt das etwa doch alles an dem Deal zwischen Microsoft und Nokia. Es hat mal ein Gerücht bezüglich Microsoft und Blackberry gegeben. Und nun nach dem Zusammenschluss Microsoft und Nokia ist alles anders.

    Die IT Kommunikationsbranche ist zwar gut positioniert ,allerdings es gibt viele Aufkäufe und dadurch starke Schwankungen in den Geschäftmodellen der großen IT Konzerne. Dadurch ändert sich einiges in der gesamten EDV Branche.

  • Avatar
    Julian

    Habe den Film in einem Kino meiner nähe leider noch nicht gefunden… Ich muss sagen das ich eigentlich nur Wasser auf der Leitung trinke. Warum auch nicht? Zumindest hier ist das Leitungswasser wirklich super, wer da noch überteuertes stilles Wasser kauft ist selber schuld.

  • Norbert Kittelberger
    Norbert Kittelberger

    Aktuelles Stand heute:

    Laut Wall Street Journal soll Blackberry´s Firmenverkauf (komplett oder nur Firmenteile) bis November dieses Jahres abgeschlossen sein! Wer ein möglicher Käufer sein könnte wird nicht erwähnt.

    Was dann dabei raus kommt wird sich zeigen müssen.

    Nachdem Nokia seine Smartphone Sparte an Microsoft veräußert wird die Luft im Bereich Smartphone / Tablet BS / OS immer dünner und für Blackberry vermutlich erdrückend.

    • Norbert Kittelberger
      Norbert Kittelberger

      Hallo Karl,

      das Ganze geht wie Folgt: Auszug des Artikel

      So bekommen sie diesen Verifizierungs Code bei Alexa

      Alexa-Meta-Tag für Ihre Homepage bzw die Domain
      Alexa.com: Einen User neu registrieren bzw. sich auf Alexa mit dem bekannten Account einloggen.
      Auf dem Link http://www.alexa.com/siteowners/claim geben Sie Ihre Website-URL (Domain) ein. Wählen Sie, wie die Vertifizierung erfolgen soll per Meta Tag oder mit Hilfe einer Datei. Sie benötigen aufjedenfall einen FTP Zugang, wenn sie die Datei hochladen möchten. Nach dem sie den Code für Ihre Seite eingefügt haben überprüfen sie mit einem Klick bei Alexa ihe ID.

      Den Link anklicken in das untenstehende Feld die URL (Domainname) und dann den Steps folgen.
      tschüß

  • Avatar
    NkiSolution Reutlingen via Facebook

    Microsoft kauft Smartphone Sparte mit 32 Tsd. Mitarbeitern von Nokia und löst eventuell damit zeitgleich die nachfolge des CIO Ballmer und Google steigt in den lifestyle ebenfalls mit ein. Schauen wir mal wo das alles endet. Denn eins kann man sagen lifestlye Prdukte sind zwar extrem innovativ doch haben nur eine kurze Lebensdauer bei ihren Usern. Denn IN ist auch schnell wieder OUT!

  • Avatar
    Tim

    Hey! danke für diese ausführliche Verfassung dieses Beitrages! Ich werde hier öfters vorbeischauen! Weiter so!

    MFG Tim

  • Pingback: louis vuitton

  • Avatar
    knoby

    Petition hat Ziel erreicht und das in wenigen Tagen.

    Über 50.000 User unterzeichneten die ePetion zur „Verpflichtung der Internetanbieter zur Netzneutralität“. Quelle:epetitionen.bundestag.de

    Der Bundestag wird sich nun definitiv mit dem Thema Netzneutralität auseinandersetzen müssen, dank der Initiative von J. Schneller.
    Binnen weniger Tage erhielt eine ePetion zur „Verpflichtung der Internetanbieter zur Netzneutralität“ die 50.000 digitalen Unterschriften, die notwendig waren, um das Anliegen demnächst in einer öffentlichen Ausschusssitzung vortragen zu dürfen. Initiator J.Scheller fordert in seiner Petition, „der Deutsche Bundestag möge ein Gesetz beschließen, das Internetanbieter (‚Provider‘) verpflichtet, alle Datenpakete von Nutzern unabhängig von Ihrem Inhalt und Ihrer Herkunft gleich zu behandeln. Insbesondere sollen keine Inhalte, Dienste oder Dienstanbieter durch diese Provider benachteiligt, künstlich verlangsamt oder gar blockiert werden dürfen.“

    Die Forderung wurde durch den Vorstoß der Telekom, alle DSL-Neukunden künftig nach dem Erreichen eines bestimmten Datenvolumens die Verbindungsgeschwindigkeit zu drosseln, aktuell geworden. Das ist eine Demokratische Aktion über das Internet, an der man deutlich sieht das über dieses Medium sehr wohl Minderheiten zu Mehrheit entwickeln können. Aber nun wieder zum Thema. In jenes Volumen soll allerdings nicht die Datenmenge mit eingerechnet werden, die der Verbraucher bei der Nutzung von Telekomangeboten, wie dem Fernsehservice Entertain oder Partnerdiensten, anhäuft. Um diesen Partnerstatus zu erlangen, müssten die jeweiligen Anbieter einen gewissen Betrag an die Telekom entrichten.

    Und genau das stieß Johannes Scheller sauer auf, wie er in einem Interview mit netzpolitik.org betonte:

    „Streamingdienst X bezahlt die Telekom und wird bei den Kunden nicht gedrosselt – das ist eine Verletzung der Netzneutralität in großem Stil“

    , beklagt sich der Student, der auch nach dem Erreichen der Mindest-Unterzeichnerzahl auf weitere Unterschriften hofft, „um ein besonders deutliches Signal an die Abgeordneten“ senden zu können.

    Das ist nun mal eine zügige und sehr positive Reaktion auf ein Ende wohl doch nicht wirklich gut durchdachte Konzept der Telekom. Wenn sieht wieviel .sl über fetznetz handhaben ist das ein herber Rückschlag für die Telekom .

  • Avatar
    Peter

    alle Jahre wieder geht es mindestens einmal hier rauf. Nicht nur zwecks der Aussicht, sondern weil es Spaß macht

  • Avatar
    Anonymous

    I think the admin of this web site is in
    fact working hard for his site, because here every data is quality based material.

  • Avatar
    Anonymous

    Great, thanks for sharing this article.Really looking forward to read more. Want more.

  • Avatar
    Anonymous

    excellent submit, very informative. I wonder why the other specialists of this sector do not notice this. You must proceed your writing. I’m sure, you have a great readers’ base already!

  • Avatar
    local small business seo

    Hello! Do you know if they make any plugins to help
    with SEO? I’m trying to get my blog to rank for some targeted keywords but I’m not seeing
    very good gains. If you know of any please share. Thank you!

    • Norbert Kittelberger
      Norbert Kittelberger

      Hi, if you need testssoftware to see what is wrong take the site http://nibbler.silktide.com for check. They can helb you. Normally you have to do a 100% HTML code. The keywords have to set in Description also in the title, after them take h1 tag so the keywords is also in it. That´s the first way to get a better ranking.

  • Avatar
    Anonymous

    Thanks for finally talking about > IT / EDV Blogs der NKiSolution – Internetagentur + Webdesignschmiede Reutlingen < Loved it!

  • Avatar
    seo keyword strategy

    I have to thank you for the efforts you have put in penning this website.
    I am hoping to check out the same high-grade blog posts by you later on as well.
    In truth, your creative writing abilities has encouraged me to
    get my own, personal blog now 😉

  • Avatar
    nkisolution

    Patch KB2823324 macht bei  dem ein oder anderen Windows 7 Rechner   Probleme. Patch führt zu Rechnerabsturz. Falls sie das Problem haben Reboot F8 taste drücken und Auswahl reparieren bzw wiederherstellen wählen. Nun wird der Wiederherstellungspunkt vor den Patch hergestellt. Microsoft selbst rät zu diesem Schritt 

  • Avatar
    Cassandra

    Many soap makers choose to only use up to a little less than half of their oils as coconut
    oil. In the case of olive oil, there are certain standards that have to be followed for using virgin label.
    After a cycle of antibiotics you feel better for a short time, only
    to discover days later that you have developed a case of candida that just won’t go away.

    • Norbert Kittelberger
      Norbert Kittelberger

      Was diese Mail mit dem Thema zutun hat entzieht sich mir völlig. Bitte keine Werbung oder sonstiges hier, da sonst die Kommentare alle gelöscht werden. Nicht nur die Verlinkung und Mailadresse.

  • Avatar
    Walid

    Die Erlösung ist durch das Blut Jesu. Das Leben in Christus ist das Leben im Heiligen Geist. Preist den Herrn denn der Sohn des Menschen ist gekommen, zu suhecn und zu erretten, was verloren ist. Lk 19,10Jesus hat unsere Schuld auf sich genommen und ist deshalb als Mensch, als unser Stellvertreter ans Kreuz gegangen. Er ist auch fe4hig, uns auch das neue Leben zu bringen, das er ffcr uns erkauft hat, weil er Gott war! Er kann uns, den verlorenen Menschen Leben geben.Mit Jesus Christus ist die Erffcllung der Ple4ne, des ganzen Willens Gottes mit den Menschen.1.Kor 15,45: So steht auch geschrieben: Der erste Mensch, Adam, wurde zu einer lebendigen Seele‘, der letzte Adam zu einem lebendig machenden Geist. Der letzte Adam ist Jesus Christus, er war nicht nur ein Mensch, sondern er war auch Gott, er wurde zu einem lebendig machenden Geist. Er gibt das ewige Leben. Rf6m 6,23: Denn der Lohn der Sfcnde ist der Tod, die Gnadengabe Gottes aber ewiges Leben in Christus Jesus, unserem Herrn.Joh 5,26: Denn wie der Vater Leben in sich selbst hat, so hat er auch dem Sohn gegeben, Leben zu haben in sich selbst;Joh 20,30.31: Auch viele andere Zeichen hat nun zwar Jesus vor den Jfcngern getan, die nicht in diesem Buch geschrieben sind. Diese aber sind geschrieben, damit ihr glaubt, dadf Jesus der Christus ist, der Sohn Gottes, und damit ihr durch den Glauben Leben habt in seinem Namen.Rf6m 5,10: Denn wenn wir, als wir Feinde waren, mit Gott versf6hnt wurden durch den Tod seines Sohnes, so werden wir viel mehr, da wir versf6hnt sind, durch sein Leben gerettet werden.Durch Jesus gibt es nun einen neuen Bund den neuen Bund in seinem Blut: Lk 22,20,.. Dieser Kelch ist der neue Bund in meinem Blut, das ffcr euch vergossen wird. Charakteristisch ffcr diesen Bund ist die Gerechtigkeit aus Glauben. Durch diese Gerechtigkeit empfangen wir das Leben als Geschenk aus Gnade.(s.o. Rf6m 6,23 und Rf6m 1,16.17). Jesus war ein Mittler als Mensch, denn er starb an unserer Stelle als Mensch, aber er war und ist auch Gott! Er war Gott selbst und wir kommen deshalb durch ihn direkt zu Gott. 1.Tim 2,3: Dies ist gut und angenehm vor unserem Heilandgott, welcher will, dadf alle Menschen errettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. Denneiner ist Gott, und einer ist Mittler zwischen Gott und Menschen, der Mensch Christus Jesus, der sich selbst als Lf6segeld ffcr alle gab, als das Zeugnis zurrechten Zeit. Der Mensch Jesus gab sein Leben, aber er war auch Gott. Es ist sein Werk nicht unseres. 1.Kor 1,30.31: Aus ihm aber kommt es, dadf ihr in Christus Jesus seid, der uns geworden ist Weisheit von Gott und Gerechtigkeit und Heiligkeit und Erlf6sung;damit, wie geschrieben steht: Wer sich rfchmt, der rfchme sich des Herrn!’Das Leben ist in Christus aus Gnade, aufgrund des Glaubens, durch den Heiligen Geist! Denn er ist der Geist Christi , der Geist der mit Jesus am Kreuzwar. Der Geist von Jesus war der Geist Gottes, denn von Jesus wird gesagt, dass in ihm die Ffclle Gottes leibhaftig wohnte. Jesus war und ist nicht ein Teilvon Gott, sondern er war ganz der eine Gott als wahrer Mensch, eben leibhaftig .Kol 2,9.10: Denn in ihm wohnt die ganze Ffclle der Gottheit leibhaftig; und ihr seid in ihm zur Ffclle gebracht. Er ist das Haupt jeder Gewalt und jeder Macht.Ewiges Leben in Jesus Christus, Leben in Gott. Dies geschieht durch die Taufe im Heiligen Geist. Wahrlich Jesus ist unser Freund! Seid gesegnet!

  • Avatar
    AppleFan

    das kann doch nicht sein, das der konzern apple verliert. Wo soll das noch hinführen?

    • Avatar
      Mike

      Wie wahr, aber doch recht allgemein gehalten. Meiner Ansicht nach bringen die Veränderungen (durch Google) eben das Salz in der Suppe. Ansonsten wäre der Job als SEOler doch recht eintönig mit der Zeit. So kann jeder in der Branche darauf gespannt sein, welche neuen Herausforderungen in der Zukunft auf ihn zukommen.

  • Avatar
    NKiSolution via Facebook

    Bitte diese Fake Groupon Mail direkt in den Müll werfen. Auch Groupon hat dies in dem Internet und seinen Foren – Webseiten mitgeteilt. Also Aufpassen die Spämer werden immer dreister.

  • Avatar
    NKiSolution via Facebook

    wenn ihr meine persönliche Meinung hören wollt. Das klinkt nach viel Geld was da den Besitzer wechseln soll. Danke Apple für deine offene und lehrreiche Kunst Geld mit Lizenz zu machen. Manche verdienen Geld auf alt modische, herkömmliche arbeit und nicht mit Schmierenkomodie like Smartphone-Hersteller 1 gegen 2

  • Avatar
    Norbert Kittelberger

    Weitere Details zum Newsfeed Facebook
    Zitat
    „Um sicherzustellen, dass ihr alle Geschichten seht, die ihr sehen wollt“, soll es neben dem automatisch vorsortieren Hauptnachrichtenstrom neue Anzeigemöglichkeiten geben: “
    „All Friends“, ein Feed, der alles anzeigt, was Freunde teilen,
    „Photos“, ein reiner Bilderfeed,
    „Music“ , das Musik-Pendant und
    „Following“, eine Übersicht mit Statusmeldungen der Seiten und Profile, die der User abonniert hat.

    Außerdem werden einige Änderungen im Layout – größere Bilder, übersichtlichere Struktur – vorgenommen, das bei Online- und Mobilversion der Seite nun identisch sein soll. Die Umstellung wird in den nächsten Wochen erfolgen.

  • Norbert Kittelberger
    Norbert Kittelberger

    So eben kam noch eine weitere Info rein, die ich euch nicht vor enthalten möchte.

    Doch das Überspringen der magischen Marke allein reicht noch nicht, um die Kommissare wirklich unter Druck zu setzen. Die gesammelten Unterschriften müssen aus wenigstens sieben Mitgliedstaaten stammen und dort vorher festgelegte Quoten schaffen.

    Diese betragen je nach Größe des Landes zwischen 4500 und 74 250 Unterzeichner.

    Right2water“ hat diese Vorgabe bisher nur in drei Staaten (Deutschland, Österreich und Belgien) erfüllt. In Italien unterschrieben bisher nur 13 000 Bürger – ein Drittel des notwendigen Quorums. In anderen Ländern sind es noch deutlich weniger. Erst wenn auch diese Hürde überwunden wurde, ist die Kommission gezwungen, das Thema aufzugreifen.

    Ob das aber viel bringt, darf bezweifelt werden. Denn der Protest richtet sich gegen einen Entwurf, von dem der zuständige EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier sagt, von einem Zwang zur Privatisierung könne ohnehin keine Rede sein.

    Die Gefahr, dass Brüssel die erste erfolgreiche Europäische Bürgerinitiative abbürstet, ist groß.

    Macht Werbung in den Nachbarländern, das ein jeder das Wasser in der Qualtität erhält wie es bisher auch ist oder sogar noch besser. Denn Wasser ist unser Leben und das wirtschaftliche Interesse einzelner Unternehmen sollte sich hier komplett heraushalten! Sagt alle Laut NEIN zur Privatizierung – das ist unser Recht.

    Quelle Augsburger Allgemeine

    http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Wasser-Privatisierung-Was-kann-die-Initiative-Right2water-erreichen-id24050651.html

  • Norbert Kittelberger
    Norbert Kittelberger

    Bürgerinitiative meldet Erfolg
    Eine Million Bürger gegen private Wasserversorgung

    Erstmals überhaupt hat ein EU-Volksbegehren die nötige Zahl von einer Million Unterschriften erreicht.

    Die Initiative „Wasser ist ein Menschenrecht – Right 2 Water“ richtet sich gegen EU-Pläne zur Privatisierung des Wasserversorgung. Sie teilte auf ihrer Internetseite mit, ihr Anliegen habe bislang rund 1,02 Millionen Unterstützer gefunden. Damit wäre die für eine Europäische Bürgerinitiative notwendige Hürde von einer Million Menschen überschritten.
    Hier geht es zur Quelle dieser Meldung
    Das ist eine gute Nachricht, jetzt heißt es nur das die Politik das richtige in die Wege leitet, das wir Herr unseres Wassers bleiben.

    http://www.tagesschau.de/inland/wassernetze100.html

  • Avatar
    Sehr Ulrike

    Ich möchte weiterhin mein Trinkwasser von meiner Gemeinde erhalten, denn da sind meine Gemeindevertreter, die dafür sorgen, dass ich immer sauberes Wasser erhalte und das es bezahlbar bleibt. Ohne Profite zu erzielen.

  • Avatar
    Hans Joachim Florin

    Die Grundversorgung Wasser darf nicht nach privaten und unternehmerischen Zielsetzungen organisiert werden.

  • Avatar
    NKiSolution via Facebook

    das klingt immer so einfach, doch steckt da das ein oder andere Thema im Detail – jeb – wenn ich Ihnen helfen kann, nur zu ich gebe gerne weitere Tipps bzw helfe Ihnen bei der Umsetzung

  • Avatar
    how to deadlift

    Very good information. Lucky me I discovered your site by chance
    (stumbleupon). I’ve bookmarked it for later!

  • Avatar
    E. Breuer

    Die Grundversorgung Wasser kann und darf nicht nach privaten und unternehmerischen Zielsetzungen organisiert werden.

  • Avatar
    Anonymous

    Wonderful post! We will be linking to this great article on our site.
    Keep up the great writing.

  • Avatar
    Anonymous

    You need to take part in a contest for one of the finest websites online.
    I will recommend this site!

  • Avatar
    Rainbow Agentur Reutlingen via Facebook

    so was sollten wir alle unterstützen, denn Wasser ist ein grundnahrungsmittel und die Welt und wir Menschen bestehen aus einem sehr großen Teil aus Wasser – somit ist das was jader und immer benötigt und das sollte nicht den Weg des Benzins gehen – je nach Wetterlage mal teuerer etc. Was meint Ihr?

  • Avatar
    Peter Bänsch

    das kommt von der Petition zurück. Postet das alle und gebt das Ganze (siehe Text) weiter PB

    Danke für Ihren Einsatz.

    Bitte leiten Sie die folgende E-Mail an Freunde und Bekannte weiter und veröffentlichen Sie den Link auf Ihrer Facebook-Pinnwand:

    http://www.avaaz.org/de/unser_wasser_is_unverkauflich/?tKLiTdb

    Nochmals herzlichen Dank für Ihre Hilfe,
    Ihr Avaaz-Team

    ——
    Liebe Avaaz-Mitglieder in Europa,

    Das Wasser in unseren Wasserhähnen könnte schon bald in die Hände von einigen riesigen Unternehmen gelangen, die aus jedem Tropfen Profit schlagen wollen. Gemeinsam können wir bei einer entscheidenden Abstimmung im Europaparlament in wenigen Tagen das Blatt wenden und dafür sorgen, dass unser Wasser, als wichtige Lebensgrundlage, für uns alle sicher bleibt.

    Die EU versucht derzeit, eine Maßnahme einzuführen, die es Unternehmen ermöglichen würde, saftige Verträge an sich zu reißen, die Preise in die Höhe zu treiben und der Umwelt zu schaden. Doch ein Viertel der Europaabgeordneten in dem Ausschuss, der nächste Woche eine entscheidende Abstimmung hält, hat sich nun für starke Änderungsanträge ausgesprochen, die den Gesetzesentwurf aushöhlen könnten — und wenn es uns gelingt, noch 10 weitere Abgeordnete an Bord zu holen, dann können wir gewinnen!

    Die übrigen Europaabgeordneten entscheiden derzeit ihre Position und mit einem gewaltigen öffentlichen Aufruf können wir sie davon überzeugen, dass unser Wasser unverkäuflich ist! Unterzeichnen Sie die Petition und leiten Sie sie weiter. Wir überreichen Sie persönlich den Abgeordneten in Brüssel, sobald wir 50.000 Unterschriften gesammelt haben:

    http://www.avaaz.org/de/unser_wasser_is_unverkauflich/?tKLiTdb

    Am 24. Januar stimmt der parlamentarische Ausschuss für den Binnenmarkt über einen entscheidenden Gesetzesentwurf ab: einen neuen Vorschlag für eine Konzessionsrichtlinie. Dieser relativ unbekannte Vorschlag zielt darauf ab, eine wirkliche Marktöffnung „in den Bereichen der Wasser-, Energie- und Verkehrsversorgung sowie der Postdienste“ zu erreichen und wird Stadtverwaltungen unter Druck setzen, diese Dienste in private Hände zu geben. In Ländern wie England und Frankreich hat dies bereits zu einer mangelhaften Infrastruktur und höheren Wasserpreisen geführt: In Frankreich ist das Wasser bis zu 30% teurer wenn es von Wasserunternehmen angeboten wird. Kürzlich wurden Bürger in Portugal sogar von einem privaten Unternehmen davon abgehalten, aus dem öffentlichen Trinkwasserbrunnen ihrer Stadt zu trinken.

    Der öffentliche Dienst muss effizienter und rechenschaftspflichtiger werden, aber nicht indem mit Vorschlägen wie diesem großen Unternehmen in die Hände gespielt wird. Dies ist besonders in Anbetracht der Tatsache wichtig, dass die EU derzeit ein womöglich illegales Abkommen zwischen riesigen französischen Wasserunternehmen untersucht. Zehn Europaabgeordnete fordern jetzt, dass die Richtlinie abgelehnt wird und durch eine Verordnung ersetzt wird, die öffentliche Dienste schützt, anstatt sie zu vernichten.

    Doch unter Mitgliedern im Ausschuss sind die Meinungen über Parteien und Länder hinweg gespalten — uns bleiben nur noch wenige Tage, um die restlichen Abgeordneten zu überzeugen. Lassen Sie uns eine gewaltige Druckwelle auslösen, um ein Duzend Abgeordnete dazu zu bringen, unser Recht auf Wasser zu schützen! Unterzeichnen Sie die Petition und leiten Sie sie an Freunde und Bekannte weiter.

    http://www.avaaz.org/de/unser_wasser_is_unverkauflich/?tKLiTdb

    Avaaz-Mitglieder haben sich zusammengeschlossen, um unsere Rechte gegen den Einfluss großer Unternehmen zu verteidigen. Lassen Sie uns noch einmal unsere Kräfte vereinen, um die Privatisierung unseres Wassers zu stoppen.

    Voller Hoffnung,

    Alex Wilks, Julien, Anne, Pascal, Caroline, Ricken und das ganze Avaaz-Team

    WEITERE INFORMATIONEN

    Vorschlag für RICHTLINIE DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES über die Konzessionsvergabe (Europäisches Parlament)
    http://ec.europa.eu/prelex/detail_dossier_real.cfm?CL=de&DosId=201237

  • Avatar
    Cleyton

    Wir haben heute die Antwort der Verbraucherschutzzentrale erhalten. Hier die Antwort:Sehr geeerthr Herr Müller,das unsaubere Geschäft mit Offerten für Eintragungen in Verzeichnisse scheint sich nach wie vor zu lohnen. Immer wieder verschicken unseriöse Firmen solche Angebote, wie jetzt aktuell das Unternehmen „Office Markt 24 GmbH“. Die Offerten sind immer wie Rechnungen gestaltet, die bezahlt werden müssen, obwohl es sich in Wirklichkeit um ein unverbindliches Angebot handelt. Dabei verstoßen diese Offerten regelmäßig gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb und können abgemahnt werden. Da sich diese Schreiben jedoch überwiegend an Gewerbetreibende und Firmen richten, die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V. aber satzungsgemäß nur für private Endverbraucher tätig werden darf, bitten wir Sie, sich an Ihre zuständige Kammer bzw. Ihren zuständigen Berufsverband oder an die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs, Landgrafenstr. 24 B, 61348 Bad Homburg (http://wettbewerbszentrale.de)zu wenden.Wir hoffen, dass es auf diesem Wege gelingt, das unseriöse Geschäftsgebaren zu stoppen.

    • NKiAdmin-Blog
      NKiAdmin-Blog

      Diese Firma Office Markt 24 GmbH ist in 2012 nur bedingt noch aktiv, aber das ändert grundsätzlich nichts daran, dass diese Herren / Damen immer wieder Selbstständige per Mail oder Fax davon überzeugen wollen, das sie was besetllt haben, ohne es zu wissen. Und in den AGB´s steht dann z.B. das beim zweiten Telefonat das Ganze verbindlich sei und die Rechnung zu zahlen ist. Ohne das man wirklich weis um was es sich handelt kann man sagen ist das eine große Sauerei und man sollte dann immer einen Rechtsanwalt einschalten. Also Augen auf im Straßenverkehr und dem Internet. Bei Unsicherheiten kurz googlen, denn über vieles weis das Netz nee Ganze Menge.

  • Avatar
    IT´ler

    Diese kleine Datei hat es richtig in sich. Der normale Webdesigner kann in der Regel nicht viel mit dem Syntax anfangen.Da diese Sprache nichts mit html oder css zu tun hat. Die wenigisten interessieren sich dafür – schade

  • Avatar
    Peter

    Buh da wird es einem ganz anders, wenn man das hört. Denn dieses Wort Cyberkriminalität ist irgendwie überall. Man ist nicht wirklich mehr sicher und man kann keinen Schritt tun, ohne über die Gefahren sich bewusst zu werden.
    Peter