Software – Sicherheitslücken noch und nöcher

Software Entwickler kommen der Flut der Software Sicherheistlücken definitiv nicht mehr hinterher!

Durch die Vervielfachung – immer schnelleren Updates von Software / Apps ist es den Entwicklern kaum noch möglich die Sicherheitslücken rechtzeitig bzw. grundsätzlich zu beheben.

Durch die teilweise lässige Art der Smartphone- / Tablet -User kommen immer mehr Probleme in die Unternehmen. Durch das Prinzip ByoD (Bring your own Device) sind viele User mit mobilen Geräten in den Unternehmen unterwegs, die keine Sicherheitseinstellung, noch Virenscanner besitzen.

Sicherheitsmängel  von 15 % bei Apps, 40 % durch Cyperangriffe. Maleware, Viren finden so schnell und einfach den Weg in die Unternehmen bzw. in private Bereiche.

Hier sollte man nun dann dch über klare und eindeutige Regeln nachdenken, die die Flut von Sicherheitsmängel eindämmen kann.

Immer schneller immer größer scheint an seine Grenzen zu stoßen.

Neue Prüfmechanismen müssen schnellst möglich her.

Nutzerfreundlichkeit vs. Sicherheit
Schnelligkeit vs. Budget für Sicherheit
Bewusstsein vs. Vertrauen in die Arbeit

Eine Antwort auf „Software – Sicherheitslücken noch und nöcher“

  1. Nicht jede Software ist voller Sicherheitslücken! Wenn man eine Webseite erstellt, braucht man vor allem eine gute Suite, welche responsive Design aktiv umsetzt.
    Ich kenne dies von Typo3 Webdesign und anderen CMS´s und habe dies bereits verwendet. Mit CMS´s kann man einfach eine Webseite mit responsive Webdesign erstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.