Software – Sicherheitslücken noch und nöcher

Software Entwickler kommen der Flut der Software Sicherheistlücken definitiv nicht mehr hinterher!

Durch die Vervielfachung – immer schnelleren Updates von Software / Apps ist es den Entwicklern kaum noch möglich die Sicherheitslücken rechtzeitig bzw. grundsätzlich zu beheben.

Durch die teilweise lässige Art der Smartphone- / Tablet -User kommen immer mehr Probleme in die Unternehmen. Durch das Prinzip ByoD (Bring your own Device) sind viele User mit mobilen Geräten in den Unternehmen unterwegs, die keine Sicherheitseinstellung, noch Virenscanner besitzen.… weiter lesen ... / Kommentar hinterlassen.

IP Telefone haben Sicherheitslecks

Sicherheitsupdate für „snom“ IP-Telefone

snom hat für IP-Telefone ein wichtiges Sicherheitsupdate bereitgestellt. Der Update erfolgt per Firmware Upgrade. DasUpdate sollte dirgend eingespielt werden.

Impact: A remote attacker may be able to gain administration rights, spoof a VPN tunnel, place malware and execute arbitrary code

Die Sicherheitslücke ermöglicht es, das  Angreifer Zugriff auf Ihre Gespräche / Einstellungen bekommen.

Meldung von snom

snom-ip-telefonie.jpegsnom technology AG
Wittestr. 30 G
13509 Berlin

Telefon: +49 30 39833-0
Fax: +49 30 39833-111
office@snom.com
www.snom.com

weiter lesen ... / Kommentar hinterlassen.

Einbetten von öffentlichen Videos / Inhalten in Deutschland rechtens

Das Einbetten von für alle zugänglichen Internet Videos / Inhalten ist erlaubt!

Man glaubt es kaum, was das EuGH ( der Europäische Gerichtshof Luxemburg) zur einer Anklage offiziell bekannt gibt.

Das EuGH hat einen Gerichtsbeschluss zum Urheberrecht bei Filmen im Internet kundgetan.

Frame Technik - Einbetten Video YouTubeAuf Grund dieses Urteils ist es rechtens,  das fremde Webinhalte mittels der sogenannten Framing-Technologie , z.B. YouTube bietet das auf jeder Video / Film-Seite an, auf der eigenen Internetseite per Frame einzubetten.

Die Begründung ist plausibel und hilft vielen z.B.… weiter lesen ... / Kommentar hinterlassen.

Jeder zweite in Deutschland ist Opfer von Cyberattacken

Mehr als 50% der Deutschen sind im Fokus von Spam + Viren (Cyberattacken)

security-nortonBKA (Bundeskriminalamt) und BITKOM haben über Umfragen bzw. Cybercrime bestätigt bekommen, das die Angriffe / Cyberattacken stark zunehmen.

55% sind Opfer von Cyberattacken im Jahr 2013 geworden!

Davon sind

  • 40% über Viren bzw. Schadstoffprogramme
  • 19% Datenklau (Logindaten)
  •   7% durch persönlicher Daten und deren Benutzung
  • 16% durch Spam
  • 14% durch Betrug beim Online Shopping
  •    4% durch Online Banking
  • 10% durch andere Aktionen
weiter lesen ... / Kommentar hinterlassen.

Google Betriebssystem Android wird Daten künftig verschlüsseln

Google Android verschlüsselt ab Werk automatisch alle Daten

Google hat für das neue Android Betriebssystem eine „Ab Werk Verschlüsselung“ angekündigt. Da das Thema NSA, Spionage etc. immer mehr das Vertrauen der Kunden raubt, ist Google nun bereit ab der nächsten Version eine Verschlüsselung für alle Daten auf dem Android Betriebssystem ab Werk einzuführen.Platine - Verschlüsselung

Dadurch ist bei Verlust, Diebstahl des Gerätes bzw. Spionage ein Zugriff auf Daten des Smartphones – Tablet nicht mehr möglich.

Bisher war bei einzelnen Geräten eine manuelle Verschlüsselung möglich.… weiter lesen ... / Kommentar hinterlassen.

Datenklau – BSI arbeitet „mit Hochdruck“ an Aufklärung

Datenklau: 1,2 Milliarden geklaute Profil Daten

Sicherheitsfirma lässt Opfer im Dunkeln tappen

Russische Hacker haben Online-Profile gleich milliardenfach abgegriffen. Informationen nur gegen Bares! Die Security-Firma, die das Leck publik machte, will Nutzer nun für die Gewissheit, ob ihre Daten kompromittiert sind, zur Kasse bitten.

Danke das ist mal ein Geschäftsmodell!

wpid-swirling-tunnel.pngDer wohl bisher größten Identitätsdiebstahls im Internet hat eingeschlagen wie eine Bombe. laut Hold Security aus Milwaukee sollen 1,2 Milliarden Profildaten durch russische Hacker erbeutet worden sein.

Wer Gewissheit will, muss zahlen

Breach Notification Service nennt Hold dieses Angebot.… weiter lesen ... / Kommentar hinterlassen.

Sicherheitslücke USB-Stick

Die Sicherheitslücke im USB-Stick

Wissenschaftler haben es  geschafft, das Schadsoftware im USB-Stick versteckt installiert ist. Diese Sicherheitslücken kann nicht geschlossen werden!wpid-night-at-manhattan.png
 USB-Sticks sind weit verbreitet und werden oft zum schnellen Austausch von Dateien genutzt.
Sicherheitsexperten warnen, das die Datenträger  für heimliche Angriffe genutzt werden können.

Experten hätten es geschafft, Schadsoftware tief in USB-Sticks zu verankern, berichteten die Berliner Sicherheitsforscher Karsten Nohl, Jakob Lell und Henryk Plötz der ‚Zeit Online‘ und dem US-Magazin ‚Wired‘. Dadurch sei der Schadcode selbst für IT-Fachleute kaum zu erkennen.

weiter lesen ... / Kommentar hinterlassen.