Der Supergau aller Zeiten – Bug in der SecureLayer Technik (SSL – openSSL)

OpenSSL Bug

Im April 2014 wurde bekannt, dass die Versionen 1.0.1 bis einschließlich 1.0.1f, als auch 1.0.2-beta – 1.0.2-beta1 vom sogenannten „Heartbleed-Bug“ betroffen sind.

In erster Linie betroffen sind jetzt alle Betreiber von Servern, die SSL zur Verschlüsselung einsetzen.

Die Version OpenSSL 1.0.1g enthält den Fehler nicht mehr.

Aufgrund eines Zugriffs auf uninitialisierten Speicher kann ein Angreifer dabei bis zu 64 KByte des Hauptspeichers der Gegenstelle auslesen.

Den Entwicklern gelang es bei Tests, damit u. a. den privaten Schlüssel des Serverzertifikats, Benutzernamen und Passwörter auszulesen.Das Abgreifen dieser Daten hinterlässt kaum Spuren auf dem angegriffenen System, daher ist nicht sicher, ob der Fehler in der Vergangenheit bereits ausgenutzt wurde, es gibt jedoch Hinweise auf einen Missbrauch im November 2013.… weiter lesen ... / Kommentar hinterlassen.

Statistik zum Internet – Statistik Browsernutzung

Statistik zum Internet

Alle kennen in der Zwischenzeit das Internet / Web doch der ein oder andere kennt positives und wieder andere sind in der Zwischenzeit zu dem Thema negativ eingestellt.

Aber das soll nicht das Hauptthema sein, denn heute sollen zahlen rollen.

Kennt ihr die Top 6 in Europa

Diese Zahlen sind auf einen Monat bezogen und eindeutig pro Besucher gezählt.

Google > 330 mio Besucher
Microsoft > 270 mio Besucher
Facebook ~ 240 mio Besucher
Wikimedia ~ 161 mio Besucher
Yahoo > 140 mio Besucher
Amazon >   90 mio Besucher

Die Daten basieren aus einer Studie aus 2011.… weiter lesen ... / Kommentar hinterlassen.

Verurteilung in Mexiko Yahoo-Aktionäre fürchten Milliardenstrafe

Verurteilung in Mexiko Yahoo-Aktionäre fürchten Milliardenstrafe

Dem Internetpionier Yahoo droht eine riesige Strafe. Ein mexikanisches Gericht verurteilte den US-Konzern zu einer Zahlung von 2,7 Milliarden Euro. Yahoo soll einen Vertrag mit einer Tochterfirma gebrochen haben. Der Aktienkurs des Unternehmens gab am Montag nach.

Weiter Lesen auf Spiegel Online

Bei Yahoo tritt Ruhe ein

Yahoo hat wieder Geld

Heute in der FTD, unserer Tageszeitung stand, dass Yahoo Chefin sich Sympathien erkauft hat. Das heißt der vergoldete Anteil von Alibaba China hat einen Erlös in Milliarden Höhe erbracht. Für die in 2005 für 800 Mio $ sind nun vor Steuer rund 4,3 MRD $ geworden. da sag i sauber.  Was mich persönlich mehr gefreut hätte wenn die neue Chefin einen klaren Weg skizziert hätte wo die Reise des einzigsten Primus hin gehen soll. Denn alle die in den Neunzigern mit Internet zu tun hatten, kannten den riesen großen Konzern Yahoo, der wie AOL ein Pionier des Internetzeitalters war.… weiter lesen ... / Kommentar hinterlassen.

NKiSolution gefällt dieser Artikel