Facebook kündigt neue Suche an

Facebook durchsucht zukünftig mit neuem Algorithmen, der Bilder, Kommentare und Gefällt mir Button mit ein bezieht

Facebook hat eine neue Suchfunktion für sein soziales Netzwerk vorgestellt. Facebook sucht zukünftig über das sozialen Graphen Protokoll seiner Nutzergemeinde. Das heißt alles, was die einzelnen User / Nutzer in Facebook eingestellt haben und für die Öffentlichkeit freigeschaltet ist, wird in die Facebook Suche eingebunden.

Das heißt zum Beispiel das Facebook demnächst auch nach Leuten sucht, die „die mögen, was ich mag“ Button etc. betätigen. Das Suchfeld wird somit mit noch mehr Informationen belegt und die Auswahl der Treffer klarer.

Das Ganze ist noch in der Betatestphase und nur für einige User in USA verfügbar, denn diese Form der Suche benötigt eine Menge Rechenleistung und bei der Menge Nutzer muss das zu 100% funktionieren.

Ist die Treffermenge zu groß, lässt sie sich Verfeineren. Es soll bei der neuen Art der Suche die Privatsphäre der Facebook Nutzer weit gehend eingehalten werden. So soll bei jedem Element, das die Graphsuche zurück liefert, das jeweils vom Urheber festgelegte Zielpublikum berücksichtigt werden. Es sollen direkt antworten eingespielt werden.

Zusätzliche Informationen zu der Neuerung stellt Facebook unter https://www.facebook.com/about/graphsearch vor.

Es wird noch einige Monate dauern, bis die Funktion online geht und für alle verfügbar sein wird. Wann sie in Deutschland frei geschaltet werden soll, steht zum jetzigen Zeitpunkt nicht fest.

Für Suchanfragen außerhalb der Facebook-Welt kooperiert Facebook seit langer Zeit mit Microsoft. Wenn es keine internen Treffer gibt, kommt die Suchmaschine Bing zum Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.