NKD – Bedrohungsgrad: 68,2 %

Bereich Mode

Wichtigste Online-Wettbewerber sind Zalando, brands4friends, Asos

Loyalität ist stark branchenabhängig

Während sich unter den zehn Unternehmen mit der höchsten Kundenloyalität gleich vier Drogisten tummeln, findet man am unteren Ende Wöhrl, Quick Schuh, Karstadt und Kaiser´s Tengelmann sowie NKD und KiK.

Im Branchendurchschnitt ist die Loyalität im Lebensmitteldiscount und im Textileinzelhandel am geringsten.

Auch das Image der Discounter – Kette bewerten die Verbraucher mit 50,1 Punkten relativ niedrig. Der Online-Handel legt dagegen im Segment Bekleidung stark zu.

Für NKD heißt das das das Unternehmen auf der roten Liste der bedrohten Unternehmen ist.

Karstadt – Bedrohungsgrad: 68,5 %

Kernsortiment: Multisortiment
Wichtigste Online-Wettbewerber sind Amazon und Ebay

Der Betriebstyp Kaufhaus hat sich stationär überlebt.

Die einst größten Handelsunternehmen Deutschlands, Hertie, Horten, Karstadt oder Kaufhof, klingen heute wie „Dinosaurier“, und einige von ihnen sind bereits ausgestorben (z.B. Herti).

In vielen Kategorien, die früher das Warenhaus ausgemacht haben, reduziert der stationäre Handel zunehmend seine Flächen. Spezialisten und Monolabel – Stores drängen in die Innenstädte und fordern das Geschäftsmodell „Multisortimenter“ heraus.

Karstadt könnte als nächster auf der Strecke bleiben…

Babywalz – Bedrohungsgrad: 69,4 %

Kernsortiment: Kinderbedarf
Wichtigste Online-Angreifer sind myToys, windeln.de, babymarkt.de

Im Durchschnitt ist die Bedrohung durch Online-Angreifer bei Spielwaren und Babybedarf trotz guter Online-Performance der stationären Händler am höchsten.

Daher landet Babywalz auf der roten Liste, auch wenn das Unternehmen bereits einen eigenen Online-Shop betreibt.

In Bezug auf seine „Online-Fitness“ erreicht Babywalz nur mittelere Werte.

Takko – Bedrohungsgrad: 69,9 %

Kernsortiment: Mode
Wichtigste Online-Wettbewerber sind Zalando, brands4friends, Asos

Im schwer umkämpften Modemarkt und wegen seiner wenig loyalen Kundschaft und seinem gleichzeitig schwachem Image steht Takko recht weit oben im Ranking der bedrohtesten Unternehmen.

Euronics – Bedrohungsgrad 69,9 %

Kernsortiment: Elektronik
Wichtigste Online-Wettbewerber sind Notebooksbilliger, Cyberport und Amazon

Notebooksbilliger.de und redcoon erreichen Spitzenwerte in der Reihe der besten Online-Händler und punkten mit gutem Service.

Das erhöht den Preisdruck auf die stationären Händler.

Der Ausstieg von Rewe durch Verkauf der ProMarkt-Standorte an expert, Euronics und ElectronicPartner zeigt, wie schwierig das Geschäft geworden ist.

Nicht zuletzt die lieferantenseitige Konzentration und der damit einhergehende Margenverfall bei Consumer-Elektronik, aber auch bei der weißen Ware, sind hierfür verantwortlich.

KiK – Bedrohungsgrad: 70 %

Kernsortiment: Mode
Wichtigste Online-Wettbewerber sind Zalando, brands4friends, Asos

Unter den zehn Unternehmen mit dem schlechtesten Image tauchen mit KiK, Netto Marken-Discount, Norma, Penny und Lidl gleich fünf diskontierende Formate auf.

Wöhrl – Bedrohungsgrad: 71,3 %

Kernsortiment: Mode
Wichtigste Online-Angreifer: Zalando, Brands4friends, Asos

Während Kaufhäuser wie Breuninger oder P&C mit gutem Service und Image punkten, fällt Wöhrl negativ dagegen ab. Das Warenhaus kann sich deshalb auch nicht auf eine besonders loyale Kundschaft stützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.