Tschau Small Business Server (SBS)

Das Ende einer guten und kostengünstigen Lösung für Kleinunternehmen läuft lizenzrechtlich komplett aus, schade denn es war ein Erfolgsrezept und nun soll alles in die Cloud – Na dann …

Ende des Jahres 2013 gibt es das Server-Bündel SBS für Kleinfirmen, den Windows Small Business Server, nicht mehr. Windows Server Essential wird den Small Business Server ersetzen, allerdings nicht im vollen Umfang.

Der Vertrieb ist bereits für das Software-Bündel für KMU über die unterschiedlichen Vertriebskanäle eingestellt worden. Ab Januar 2014 kann es definitiv auch nicht mehr zusammen mit Server-Hardware verkauft werden.
Windows Small Business Server (SBS) war für Firmen mit weniger als 75 Mitarbeitenden gedacht.
Das war drin im Small Business Server (SBS)

  • Netzwerk-Server
  • E-Mail-Server Exchange
  • SharePoint
  • Datenbank SQL Server
  • Backup-Funktion

Anstelle des Small Business Servers bietet Microsoft nun Windows Server Essential für Firmen mit bis zu 25 Arbeitsplätzen an.

Für Kleinfirmen mit weniger als 15 Arbeitsplätzen gibt es Windows Server 2012 Foundation. Diese enthalten allerdings wesentlich weniger Produkte als SBS, kein

  • Exchange Server
  • SharePoint
  • Datenbank SQL Server

Microsoft drängt damit Kunden, anstelle einer eigenen E-Mail- und Dokumenten Management Infrastruktur aufzubauen, Microsoft Cloud Dienstleistungen zu abonnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.